Vor und während der Ausbildung

Neben der vielfältigen Unterstützung für Azubis, können auch Unternehmen Hilfestellungen, Beratung und Informationen vor und während der Ausbildung in Anspruch nehmen.

Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)

Die Berufseinstiegsbegleitung richtet sich an Schüler, die einen Haupt- oder Förderschulabschluss anstreben und anschließend eine Ausbildung anfangen wollen. Sie erhalten durch eine Berufseinstiegsbegleitung die nötige Unterstützung, um eine realistische Berufswahl zu treffen und einen passenden Ausbildungsplatz zu finden. Die Unterstützung beginnt bereits ein Jahr bevor die Schüler die Schule verlassen und läuft bis ins erste Ausbildungsjahr.

Die Berufsbegleitung steht in Kontakt zu den örtlichen Unternehmen und kann je nach Talent und Interesse der betreuten Jugendlichen einen Praktikumsplatz vorschlagen. Unternehmen erhalten so einen frühzeitigen Eindruck der potenziellen Auszubildenden und erhalten zusätzlich eine externe Unterstützung durch die Berufsbegleitung.

Die Berufsbegleitung ist frei von Kosten.

DownloadFlyer als PDF zum Download

Einstiegsqualifizierung (EQ, EQ plus)

Als Einstiegsqualifizierung wird eine 6- bis 12-monatige betriebliche Ausbildungsvorbereitung verstanden, die mit einem Langzeitpraktikum vergleichbar ist. Jungen Menschen wird dadurch die Gelegenheit gegeben, berufliche Handlungsfähigkeit zu erlangen bzw. zu vertiefen. Durch die betriebliche Vorbereitung sollen Ausbildungsplatzsuchende an eine Ausbildung herangeführt werden. Die Inhalte orientieren sich nach anerkannten Ausbildungberufen.

Die EQ plus ist eine Kombination aus Einstiegsqualifizierung und weiteren Unterstützungsangeboten, wie z.B. die ausbildungsbegleitende Hilfe.

Die Kosten für die EQ ist ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Die Vergütung wird zwischen Betrieb und EQ-Teilnehmer vereinbart.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.arbeitsagentur.de.

Zentrale Beratungsstelle Arbeitsmarkt und Flüchtlinge (ZBS AuF)

Die Zentrale Beratungsstelle "Arbeitsmarkt und Flüchtlinge" steht Unternehmen in Niedersachsen, die Geflüchtete einstellen möchten mit Rat und Hilfe bei Seite. Unternehmen erhalten Informationen rund um Rechtsgrundlagen und Praxis in der Ausbildung und Beschäftigung von Asylsuchenden, schutzberechtigten Flüchtlingen und Geduldeten.

Die Unterstützung für Unternehmen durch ZBS AuF ist frei von jeglichen Kosten.

Weiterführende Informationen unter: www.caritas.de